Es ist immer wieder verblüffend, wie knapp und konzentriert Neil Patel komplexe Inhalte auf den Punkt bringt. In seiner Videoreihe „Neil Knowledge“ präsentiert der erfolgreiche Online-Marketer Tipps, wie man schnell einen hochwertigen Blog Post schreibt. Ich korrigiere seine Headline mal von „schnell“ zu „schneller“…  und übertrage auch ansonsten frei  ins Deutsche…

Ein bisschen ist das bei ihm so, als würde Sebastian Vettel erklären, wie einfach Autofahren ist. Nichtsdestotrotz – sein Konzentrat hat es in sich und sein Stil macht Spaß. Meine freie deutsche Übersetzung mit Ergänzungen findet Ihr unter dem Video.

Blog Posts schreiben, so Neil Patel, ist nicht schwer. Wenn man seinen vorgeschlagenen Taktiken folgt, verspricht er, kommt man recht schnell zu einem „amazing“ Blogartikel.

Neil Patels Taktiken, gute Blog Posts schnell zu schreiben:

Erster Schritt:
Nimm Dir Zeit, um die ersten paar Blog Posts zu schreiben
– das hilft dabei herauszufinden, was Deine Leser mögen, was Dein Schreibstil ist und wie der gesamte Workflow für Dich funktionieren kann.

Wenn der eigene Stil gefunden ist, lassen sich Blog Posts mit einem „Template“ hinterlegen – gemeint ist eine inhaltliche Grundstruktur, kein grafisches Webtemplate. Sein eigenes Inhaltstemplate, so Neil Patel, bestehe aus Einführung, Haupttext und Fazit.

Natürlich gehören, so Neil,  Überschriften dazu – sie verbessern die Übersichtlichkeit und Lesbarkeit des Artikels. Bringe in den Überschriften Keywords unter.

Zweiter Schritt:
Ergänze Bilder.
Mit Bildern etwa von Fotolia (oder anderen teils kostenlosen Bildquellen wie Pixabay). Die Bilder machen im Idealfall den Inhalt leichter verständlich, und viele Leser sind visuelle Lerner.

Dritter Schritt:
Lege Regeln fest. 
Wenn Du Deinen Regeln folgst, geht das Schreiben schneller, so Neil.

Zwei Beispiele führt er an: Nutze die Worte „Du“ und „ich“ im Blog. Füge etwa sieben Bilder in jeden Post ein und halte Deine Absätze kürzer als fünf oder sechs Zeilen.

 

Fazit zu Neil Patels Blog-Rezept und Videoclip:

Neil Patels Blog-Rezept hat den Vorteil, in drei Minuten zehn im Video vermittelt werden zu können. Man kann sich die drei Schritte leicht merken, und Ton und Stil sind ermutigend.

Der Rat, Inhaltsvorlagen zu entwickeln, ist ein guter Tipp. Der Tipp mit sieben Bildern sicher sinnvoll, wenn der Blogbeitrag für Leser wie für Google „awesome“ werden soll.

Für die Umsetzung (wie dafür, das Autofahren zu lernen), braucht es Übung und Ausdauer. Eine klare Streckenvorgabe ist immer gut zu gebrauchen.

Ich jedenfalls mag seine „Neil Knowledge“-Videos, und seine Rezepte haben es in sich.


Quelle:

https://neilpatel.com/videos/content-marketing/write-awesome-blog-post/